Alles sauber -Neat and Clean

Alles sauber hört sich so einfach an, ist aber sicher nicht der Standard im Atelieralltag. Viele Dinge erwarten einen: Aktuelle Arbeiten, über die man erst noch ein wenig nachdenken möchte, Neues, das noch im Zustand des Entstehens ist, manches fast Fertige benötigt noch den letzten Handgriff und den letzten kritischen Blick, ganz zu schweigen von all dem, was inspirierend ist und darauf wartet, ausgesogen und verarbeitet zu werden auf dem Weg in die Kunst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine gute Methode, um sich selbst einen Kick zum Aufräumen zu geben ist es, eine Künstlerkollegin oder einen -kollegen einzuladen, seinen ode ihre Arbeit im Atelier zu präsentieren. Das genau ist es, was nun eingetreten ist und … voila: alles ist umgeräumt, weggepackt, oder auf geniale Art versteckt (hoffe ich jedenfalls).

Nun kann es los gehen und ich freue mich, wenn Anfang März Rike Stausberg aus Gummersbach mit ihren Arbeiten kommt, und wir im Atelier viele zufriedene Gäste begrüßen dürfen.

 

 

 

 

 

 

 

 Neat and clean is not the standard in the everyday studio situation. Lots of things wait for you: recent work to be pondered upon, new work just in the state of emerging, things nearly done wich have to get their last touch and approval, not to mention those which are simply inspiring and wait to be absorbed or transformed into some piece of artwork.

A good way to kick yourself into some action ist to invite a fellow artist to Show his or her work in your place. This was what has happended right now and …  voila everything is rearranged, stowed away or hidden by some clever means (hope so).

Now I am looking forward for March when Rike Stausberg from Gummersbach comes with her work and we hope to welcome a lot of happy visitors at the Studio.

2018 Jahresbeginn – Getting started

Januar

Die dunkleren Tage werden weniger, heute kommt sogar mal ein wenig mehr die Sonne heraus. Es wurde Zeit: Es waren seit 1951 die dunkelsten Wintermonate Dezember und Januar, sagen die Meteorologen und gefühlt haben sie auf jeden Fall Recht.

 

Die Ausstellung in der Hagenring-Galerie, auf die ich mich einige Monate vorbereitet hatte, geht nächstes Wochenende zu Ende. Es war eine gute Gelegenheit, zahlreiche Leute zu treffen und Feedback zu meinen Arbeiten bekommen. Danke an die Kolleginnen und Kollegen dort. Wir sind seit Jahren in Kontakt und ich freue mich immer über den Erfahrungsaustausch.

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit, die Arbeiten von James Rosenquist in Köln zu sehen, einer meiner großen Helden seit Uni-Zeiten. Ich hätte nie geglaubt, wie viele von den sehr großen Arbeiten sie dort präsentieren konnten und war wriklich überwältigt. Herzliche Glückwünsche an die Sammlung Ludwig“!

 

 

 

Die nächsten Stationen im Zeitplan kündigen sich an: In einigen Wochen habe ich eine kleine Ausstellung mit Rike Stausberg aus Gummersbach geplant. Ich liebe ihre Arbeiten, in denen mein Kopf immer sofort spazieren geht, so anregend sind ihre Bilderfindungen.

Die Anmeldefrist für den 20sten KunstSommer in Siegen rückt näher, auch für die Ausstellungsteilnahme beim BBK und bei der ASK. Nun hoffe ich, dass ich das passende Material zum Einreichen habe, das ihre Rahmenbedingungen trifft. Bitte Daumen drücken! 😉

 

 

January

The darker days become fewer and today the sky shows some blue patches and lets beams of sunlight come through then and again. It must have been the darkest winter since 1951 for the months of December and January and I feel quite sure they are right.

The exhibition at the Hagenring Gallery I have been preparing for for some months is coming to an end next week. It was a good occasion to meet a lot of people and get feedback on my work, thanks to the colleagues over there. We have been in contact for years and I always enjoy the exchange of experiences with them.
Recently I had the chance to see the works of James Rosenquist in Cologne, one of my all time heroes since university days. I had no idea how many of his large works they were able to present and it was really overwhelming. Congratulations to the “Sammlung Ludwig” museum.

Next stops are coming up on the timeline: Together with Rike Stausberg from Gummersbach I have planned a small exhibition in a few weeks to which I am looking forward to. I love her work for all those small inventions that cover her papers and canvasses and let me immerge into a magical world.

The deadline to participate in the Siegen “KunstSommer 2018” line of exhibitions is getting nearer. Another deadline for participation with the BBK and one for the May exhibition of the ASK are coming nearer and I will have to see if I get proper material for their headlines. Keep your fingers crossed!

 

Sehenswert – Worth seeing

Körner, Nümbrecht 2016 - bKörner, Nümbrecht 2016 - a Auch wenn Gruppenausstellungen nicht immer einfach zu gestalten sind, hier ist es gut gelungen und die Präsentation der 15 Mitglieder der ASK erhielt bei der Eröffnung am Sonntag 22.5. auch reichlich positive Rückmeldung. Von daher ist das Prädikat sehenswert schon angebracht, zumal fast durchgehend neue Werke zu sehen sind, die teils speziell für diesen Anlass gemacht wurden und noch nirgendwo gezeigt wurden.

Keinesfalls sollten Sie die Abschlussveranstaltung am 12. Juni um 16 Uhr verpassen!

Though group exhibitions tend to be slightly complicated this presentation by 15 members of the Siegen group of artists ASK is well worth seeing. Especially as nearly all of the works have been done for this occasion and have never been on show before.

Do not miss the final event on Sunday 12 June, 2016 at 4 p.m.

ASK Winter 2015

Save the Date: ZWISCHEN – RÄUME Do 26.11.15

Bitte vormerken:

In der Zeit vom Freitag 27. November bis Sonntag 20.12.2015 zeigt die ASK (Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V.) ihre jährliche Winter-Ausstellung in der Städtischen Galerie Haus Seel, Siegen.

Eröffnung durch den Bürgermeister der Stadt Siegen ist am
Donnerstag 26. November 2015 um 19 h, die Einführung in die Ausstellung macht die Kunsthistorikerin Kirsten Schwarz.

Traditionell werden auf dieser Ausstellung die jährlichen Neuaufnahmen der Gruppe vorgestellt,  diesem Jahr

Kristian Kosch und Kurt Wiesner.

Einen Einblick in aktuelle Arbeiten der Gruppe geben:

Kai Körner, Stella Kown-Mockenhaupt, Silke Krah, Michael G.  Müller, Bruno Obermann, Ingo Schultze-Schnabl, Helga Seekamp, Susanne Skalski und Stefanie Süßenbach

 

 

Starting Friday November 27th the Siegen group of artists ASK shows its annual winter exhibition at the municipal art gallery Städtische Galerie Haus Seel, Siegen. Opening will be held by the Lord Mayor of Siegen on Thursday 26 at 7 pm, an introduction to the artworks will be given by Kirsten Schwarz, art historian.

The new members of the artists group

Kristian Kosch und Kurt Wiesner

will be presented with theirs works.

Furthermore the following artist will give insight into their year’s  work  :

Kai Körner, Stella Kown-Mockenhaupt, Silke Krah, Michael G.  Müller, Bruno Obermann, Ingo Schultze-Schnabl, Helga Seekamp, Susanne Skalski und Stefanie Süßenbach

 

So 1. November 11 Uhr Ausstellung „210×30“ BBK Dortmund

Die vier Dortmunder Künstlerverbände haben eine gemeinsame Ausstellung konzipiert, deren Vorgaben recht ungewöhnlich sind: Als Bildmaße wurde das extreme Hochformat 210×30 cm vorgegeben. Die Reaktionen der Künstlerinnen und Künstler waren gemischt. Für mich persönlich ist die schlanke Fläche schon lange ein Favorit.  

Am Sonntag, dem 1. November ist in der BIG gallery am Dortmunder U die Eröffnung, zu der ich herzlich einlade. Hier die Information dazu:


Zur Eröffnung der Ausstellung

210×30
am Sonntag, 1.11.2015 um 11.00 Uhr

laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein in die BIG gallery

Begrüssung:

Peter Kaetsch, Vorstand der BIG direkt gesund
Dr. Günter Rückert, Westfälischer Künstlerbund Dortmund
Einführung:

Dr. Hermann Ühlein, Kunsthistoriker

Die Dortmunder Künstlerverbände:
BBK Ruhrgebiet
BBK Westfalen
Dortmunder Gruppe
Westfälischer Künstlerbund Dortmund

BIG gallery am Dortmunder U
in der BIG direkt gesund
Rheinische Straße 1, 44137 Dortmund.

www.big-gallery.de

Öffnungszeiten:
mo. bis fr. 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
sonntags 13.00 bis 17.00 Uhr
Eintritt frei

BBK 201x30 (2015)