Bilderstapel – Stacks of Work

Preparing for an outing – Two solo shows ahead

Slightly awful is the view at the studio at the moment: Stacks of works, cardboard cases, tapes, strings and assorted fittings for hanging the works at the exhibition walls.

Next stop will be HEES Bürowelt in Siegen, where Kunstverein Siegen curates a series of exhibitions on the walls of a ramp accessing the first floor of the show rooms. Art in the limelight („Kunst im Rampenlicht“) is the pun-like title of the concept. My show „Night and Day“, the title quoting Ray Charles with his wonderful music, will be opened on October 7th. A link to the invitation card is HERE.

I am really looking forward to the various views you can have in this architecture and the lighting situation is marvellous. Which was by the way one of the main starting points for the concept of this group  of works. The style of the architecture produces such a variety of shades and colours over the day and over the course of seasons that it made a lasting impact on me. So my series will pick up these impressions.

Some other parcels are already packed for a different destination. In November a set of about 40 works will be on show in Bergneustadt. The space is not gallery-like but more of an apartment. In 8 rooms there will be space for small and large works, 2- or 3-dimensonal, for works on canvas, cardboard, wood and from before and after the year of 2010, which has become sort of a landmark in the development of my works. Details and invitation card will follow soon at THIS page.

Fertigmachen für den Ausflug – Zwei Einzelausstellungen in Arbeit

Der Blick ins Atelier ist aktuell etwas schlimm: Stapel von Arbeiten, Kartonschachteln, Klebebänder, Schnüre und alle Sorten aller möglicher Kleinkram, um Bilder an die Ausstellungsstände zu bringen.

Die nächste Station wird HEES Bürowelt in Siegen, wo der Kunstverein eine Ausstellungsreihe betreut, die an den Wänden einer Rampe präsentiert wird, die zu den Ausstellungsflächen im 1. Stock führt. Kunst im Rampenlicht ist der humorvoll doppeldeutige Titel der Reihe. Meine Ausstellung „Night and Day“, der Titel ein Zitat aus Ray Charles’ wunderbarer Musik, wird am 7 Oktober eröffnet. Ein Link zur Einladungskarte findet sich HIER.

Ich freue mich auf die verschiedenen Seheindrücke, die man in der Architektur dort haben kann und die Lichtsituation dort ist fantastisch. Was, nebenbei bemerkt, einer der Ausgangspunkt für das Konzept dieser Werkgruppe war. Der Stil der Architektur ruft in Verlauf des Tages oder Jahres so unterschiedliche Effekte an Licht und Farbe hervor, dass es sich bei mir festgesetzt hat. Daher wird diese Serie diese Eindrücke aufgreifen.Ein paar weitere Pakete für einen anderen Zielort sind schon gepackt. Im November wird eine Gruppe von ca. 40 Arbeite in Bergneustadt gezeigt. Der Räumlichkeiten haben weniger von einer Galerie, sondern eher von einer Wohnung. In acht Räumen präsentieren sich große und kleine Arbeiten, zwei- und dreidimensional, Arbeiten auf Leinwand, Karton, Holz und von vor und nach dem Jahr 2010, was ein Stück weit Wegmarke in der Entwicklung meiner Arbeiten geworden ist. Details und Einladungskarte dazu gibt es bald HIER.